Die NORDDEUTSCHE, 15. November 2007

Mögliches Remis gegen TuS Brockel verpasst
Schwaneweder René Hoesch verliert das dritte Herren-Einzel denkbar knapp / Sieg über Wallhöfen II

Von unserer Mitarbeiterin
Sabine Lange

SCHWANEWEDE. Für den Auftritt in eigener Halle hatten sich die Bezirksliga-Badminton-spieler des TV Schwanewede viel vorge-nommen. Ganz erfüllten sich ihre Wünsche nicht: Während gegen  den Tabellennach-barn TSV Wallhöfen II ein 7:1-Erfolg heraus sprang, verpassten die Gastgeber ein mögli-ches Remis gegen den TuS Brockel knapp. Stattdessen gingen bei der 3:5-Niederlage beide Punkte sausen. Glücklich durfte sich dennoch die  Schwanewederin  Regina  Rot-ter schätzen, die in beiden Punktspielen nicht ein Match verlor.
  TSV Wallhöfen II - TV Schwanewede 1:7: Mit drei Erfolgen aus den Doppeln spielten die  Schwaneweder  in  den  Einzeln befreit auf. Die Punkte zum vorzeitigen Sieg holten dabei Sven Jagusch und Simon Rünzi. Nur  dsmjb

Simone Barz setzte sich in einer nervenauf-reibenden Partie nicht gegen ihre Gegnerin durch. Sie unterlag in drei Sätzen mit 22:24, 21:15 und 18:21. "Da flog schon mal vor Är-ger der Schläger durch die Halle", erzählte Mannschaftsführer Sven Jagusch nach der Begegnung.
  Ergebnisse: 2. HD: Bödecker/Wenke - Ho-esch/Menken 10:21, 21:12, 20:22; DD: Eg-gers/Bernett  -  Barz/Rotter  18:21, 16:21; 1. HD: Monsees/Fitz - Jagusch/Rünzi 15:21, 14:21; DE: Eggers - Barz 24:22, 15:21, 21:18; Mixed:  Meyer/Bernett  -  Menken/Rotter  6:21,  16:21;  3.  HE:  Fitz  -  Hoesch  11:21, 10:21;  2.  HE:  Bödecker - Jagusch 13:21, 13:21; 1. HE: Wenke - Rünzi 12:21, 4:21.
  TuS Brockel - TV Schwanewede 5:3: Das erste Herren-Doppel der Schwaneweder präsentierte sich in guter Form. Dennoch un-terlagen Jagusch/Rünzi unglücklich in zwei Sätzen gegen Huth/Köditz. "Mehr Glück  jjjjjjjjjg78tiug

hatten unser Damen-Doppel. Regina Rotter reaktivierte ihre letzten Kraftreserven für dieses Spiel", verriet Teamchef Sven Ja-gusch. Nach verlorenem ersten Durchgang (19:21), gelang es dem TVS-Gespann, den Spieß noch umzudrehen (21:16, 21:16).
  Zwei weitere Erfolge verbuchten die Schwaneweder im Mixed und im Damen-Einzel. Ein Unentschieden lag in der Luft, doch René Hoesch verlor das dritte Herren-Einzel gegen Martin Köditz mit 22:24 und 22:24 denkbar knapp.
  Ergebnisse: 2. HD: A. Huth/Hansch - Menken/Hoesch 21:12, 21:10; DD: Tietjen/ Uelzen - Barz/Rotter  21:19,  16:21,  16:21; 1. HD: C. Huth/Köditz - Jagusch/Rünzi 21:16, 21:19; DE: Uelzen - Barz 7:21, 0:21; Mixed:  Hansch/Tietjen  -  Menken/Rotter  17:21, 11:21; 3. HE: Köditz - Hoesch 24:22, 24:22; 2. HE:  A. Huth  -  Jagusch  21:15,  21:14;  1. HE: C. Huth - Rünzi 21:14, 21:16.
dzgz...